Dieses Blog durchsuchen

Mittwoch, 7. Juni 2017

Tag 94 Mittwoch 07.06.17

Heute hab ich einen freien Tag und daher kann ich es mir zeitlich leisten, fürs Nudelmüsli zwei-drei Plattpfirsiche zu schälen - Pfirsiche mit Haut essen, nee, das könnte ich gar nicht - brrr



Mittagessen: Käse-Lauch-Suppe mit Hackeinlage, eigentlich heißt sie Käse-Lauch-Party-Suppe :-) und das Rezept ist aus einem Uralt-Rezeptheftchen, als ich *überleg* vor fast 20 Jahren nach einer Geburt prima abgenommen hab - daher leider kein Link

ich kann aber mal fix die Zutaten für 2 Portionen angeben (Kalorien o.ä. bitte selbst ermitteln):

200 gramm Tatar (ich nahm das fettreduzierte Rinderhack von Netto...), 1 Zwiebel
2 normalgroße Lauchstangen (hab ich diesmal mit Nicer Dicer sehr klein gewürfelt, ich wollte es so *g*)
750 ml Gemüsebrühe
1 EL Mehl, verrührt mit 1 EL Wasser 
50g fettred. Schmelzkäse
150 g Exquisa Fitline (0,2%) Kräuter
Salz, Pfeffer Paprika
 



das Bild unten rechts zeigt die Beschriftung des TK-Beutels, in dem ich das zuviel in der Packung gewesene Hack einfror

Abends gibts dann Teil 2 des gestern gebackenen Affenschmarrens - übrigens hätte ich den natürlich schmarrenmäßig mit 2 Gabeln in der Pfanne zerzupfen müssen, aber der briet so schön durch von beiden Seiten, ich nahm ihn einfach als Fladen

Kommentare:

  1. Käse-Lauch-Suppe lief bei meiner Oma immer nur unter Käsesuppe und das Hack kam als "Klöschen" hinein. Ich liebe sie! Aber oft mache ich sie nicht, da mein Freund ja laktoseintollerant ist :-/ Und laktosefreien Schmelzkäse habe ich noch nicht gesehen - jedenfalls nicht in light ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Wenn in der Suppe kein Lauch drin wäre, wäre das Rezept auch was für mich (mag keinen Lauch)...

    AntwortenLöschen
  3. @Karin: Ich mag Lauch auch nicht unbedingt, aber in der Käsesuppe schmeckt es mir doch ganz gut ;-)

    AntwortenLöschen