Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 31. März 2017

Tag 15 bis 21 von 70 - Ziel 10 Kilo in 10 Wochen - Stand Abnahme: minus 5,2

Und hier kommt meine 3. Woche

Tag 15 von 70 (20.3.17) Montag
Müsli mit Apfelsine
einen Teil von den Schlesischen Klößen mit Himbeersauce
Teil 2 des Matjessalats


Tag 16 von 70 (21.3.17) Dienstag
Müsli mit Apfelsine
dritter und letzter Teil von den Schlesischen Klößen mit Himbeersauce
mindestens 2 Teller von "Rote Linsensuppe mit Curry", basierend auf Karotten, Tomatenmark, Curry, roten Linsen etc.pp - sehr lecker



Tag 17 von 70 (22.3.17) Mittwoch
Müsli mit Apfelsine
Pellkartoffeln mit Tatarsauce
zweiter Teil von "Rote Linsensuppe mit Curry"




Tag 18 von 70 (23.3.17) Donnerstag
Müsli mit Apfelsine
Pellkartoffeln mit Tatarsauce
dritter Teil von "Rote Linsensuppe mit Curry - die ist so lecker, dass ich sie auch 3 x hintereinander essen kann, außerdem bin ich sehr beschäftigt und habe es aus Zeitgründen so eingerichtet

(übrigens hab ich im Sonderangebot 2 Dosen ww-Gulaschsuppe erstanden für Notfälle, wo ich gar keine Zeit zum Kochen habe, aber darauf will ich nur in wirklichen Stresssituationen zurückgreifen - außerdem habe ich auch noch eingefrorene Lauch-Curry-Kuchenstücke, aber auch die sind reserviert für solche Tage)


Tag 19 von 70 (24.3.17) Freitag 
Müsli mit Mango
dieses Rezept heißt "Farfalle mit Riesenbohnen und Champignons", Zucchini ist noch dabei, wie man sieht, habe ich abgewandelt und Kichererbsen genommen sowie Nudelreste, die ich mal durcheinander eingefroren hatte:




abends war Nudeln mit grünen Bohnen und Pesto + Parmesan (Eigenzusammengestoppeltes)


 die TK-Bohnen fand ich furchtbar , kein Vergleich mit frischem Gemüse!

Tag 20 von 70 (25.3.17) Samstag
Müsli mit Mango

zweiter Teil von "Farfalle..." von gestern
zweiter Versuch von Nudeln mit grünen Bohnen und Pesto, diesmal mit Bohnen aus dem Glas, waren ebenfalls doof....
ich kauf nur noch frisch!



Tag 21 von 70 (26.3.17) Sonntag
Müsli mit Birne
nach dem Rezept "Farfalle mit Paprika in Frischkäsesauce" habe ich das Gemüse abgewandelt und es mit Erbsen+Bohnen, einem Rest aus der TK-Truhe gemacht (verbrauche heute mehr Kalorien, da erste Wanderung des Jahres, da sind die Mehrkalorien für die Erbsen okay)
als Wegzehrung auf der Wanderung: der geliebte Lachsnudelsalat



Tag 8 bis 14 von 70 - Ziel 10 Kilo in 10 Wochen - Stand Abnahme: minus 3,6

Tag 8 von 70 (13.3.17)
Ich starte in die 2. Woche mit weiteren Krankheitsbeschwerden, aber auch mit dem höchst erfreulichen Erfolg von minus 2,4 Kilo aus der Vorwoche - damit hab ich ja rein statistisch schon fast ein Viertel der Challenge geschafft - aber so wird es ja halt nicht weitergehen
Frühstück heute Müsli mit Birne
Teil 2 der "Currywurst" von gestern
und nochmal Affenschmarren

ich will über Tag versuchen, mir für die nächsten Tage einen Speiseplan zu erstellen und auch kurz zum Einkaufen zu fahren, dagegen spricht, dass ich mich immer noch sehr schwach fühle


Tag 9 von 70 (14.3.17)
Nudelmüsli mit Apfelsine
Khritaraki (Reisnudeln) mit Lauch und Paprika
und sorry: nochmal Affenschmarren, ich bin verrückt danach... :-)

heute war übrigens der einzige Tag seit Beginn, dass ich mal mit Ideen wie "ich könnte mir eine Lakritzschnecke beim Junior im Zimmer holen" leicht geplagt war, aber ich habe komplett widerstanden


Tag 10 von 70 (15.3.17) Minus 2,8 Kilo
Müsli wie immer
Teil 2 der Khritaraki von gestern
Mie-Nudeln mit Lauch (musste ich in zwei Partien essen, erstaunlicherweise war die Menge auf einmal zu viel für mich - kann aber auch an der anhaltenden Bronchitis liegen)

Tag 11 von 70 (16.3.17)
Müsli wie immer
von den Mie-Nudeln habe ich heute auch wieder nur die Hälfte geschafft, Rest hebe ich für morgen auf
da ich heute nachmittag ziemlich Lust auf Süßes hatte, trank ich erst mal eine Tasse heiße Milch und wartete ab - nix passierte
eigentlich wollte ich zum Abend Spätzle mit Linsen essen, habe das dann auf morgen verschoben und mir ein zweites Müsli mit Obst gemacht
aber dann war noch keine Ruhe: eine Packung Forellenfilets musste dran glauben - aber insgesamt denke ich, ich habe mein "Konto" nicht überzogen, da ich ja zum Mittag nur die Hälfte aß

Tag 12 von 70 (17.3.17) - Abnahme juhu schon 3,6 Kilo!
Müsli diesmal mit Mango
Teil 2 des Mittagessens von gestern: Mie-Nudeln + 1 Stück Obst
Spätzle mit Linsen

Tag 13 von 70 (18.3.17)
 Müsli mit Mango
Spätzle mit Linsen wie gestern



muss noch überlegen - und das Projekt ging dann gründlich in die Hose:
ich hatte "Schlesische Knödel" gemacht, mit Himbeersauce, und weil die beim letzten Mal so einen Klops gebildet hatten, hatte ich diesmal die Idee, die einzelnen Klöße mit Backpapierstreifen zum umrunden, damit sie nicht so zusammenlaufen

http://abnehmblog-vomwalrosszumreh.blogspot.de/2016/08/das-sue-schlesische-kloe-experiment.html

Fazit: für den Mülleimer....so ein Mist, so viel Arbeit, alles für nix
hab mir dann einen Quark mit Walnüssen und ein wenig von den Himbeeren gemacht - Frust..


Tag 14 von 70 (19.3.17)
Müsli mit Apfelsine
Matjessalat selbstgemacht (den Apfel hineinzuschnippeln hat mir allerdings widerstanden, ich habe ihn als Dessert gegessen, der Salat war super!)
Und ich habe es nicht auf mir sitzen lassen wollen mit der Schlesische-Klöße-Schlappe von gestern und am Morgen nochmal Teig angesetzt: hat geklappt!
Ein Drittel von der halben Menge gibt es dann am Abend zum Schnabulieren!




Abnahme für diese Woche:minus 1,2 Kilo - gesamt minus 3,6 Kilo - sehr zufriedenstellend

Donnerstag, 30. März 2017

Tag 1 bis 7 von 70 - Ziel 10 Kilo in 10 Wochen - Erfolg: Minus 2,4 Kilo

Hier kommt jetzt die Übersicht für die erste Woche:


Das hatte ich mir schlimmer vorgestellt!

Ich rechnete damit, dass am ersten Tag Hunger und Appetit mich quälen würden, aber nein, nichts von dem!
So dürfte es weitergehen...aber erfahrungsgemäß leide ich bis zum 4. Tag an der Umstellung, da muss man halt durch.

Was ich diesmal anders machen werde: ich schränke mich beim Obst ein und esse nicht bei jedem Appetit gleich mal schnell eine Orange zwischendurch oder abends vor dem TV
außerdem achte ich darauf, dass 5 Stunden zwischen den 3 Mahlzeiten liegen

Ich zähle nun mal auf, was ich gegessen habe - ohne Ausnahmen

Tag 1 von 70 (6.3.17)
Nudelmüsli mit Birne
Auflauf aus Blumenkohl, Tatar und selbstgemachter Käsesauce (nach dem Rezept "Kohlrabi-Tatar-Auflauf)
Nudeln mit Paprika in Frischkäsesauce





Tag 2 von 70 (7.3.17)
identisch bis auf das Frühstück, da gab es Nudelmüsli mit Apfelsine

eine erste Abnahme zu verzeichnen: minus 1 Kilo!

Tag 3 von 70 (8.3.17)
 Nudelmüsli mit Birne
Curry-Lauch-Kuchen
Currywurst mit Westernkartoffeln
(wobei die "Currywurst" aus 3 (!) winzigen, kleingeschnippelten Nürnberger Rostbratwürstchen besteht *hihi* - aber das ist so lecker - und ich habe ja eine ganze Packung mit geschätzt 15 Stück kaufen müssen, dass ich das evtl. noch mehrere Tage essen werde, dann vielleicht mit anderem Gemüse, mal sehen, also nicht wundern, wenn das nochmals auftaucht)

ich wundere mich: bisher keinerlei Anfechtungen! Bitte weiter so..




Tag 4 von 70 (eventuelle Hürde: ich habe einen freien Tag...9.3.17)
 Nudelmüsli mit Apfelsine
Curry-Lauch-Kuchen
Currywurst mit Westernkartoffeln

Tag 5 von 70 (10.3.17)
Nudelmüsli mit Apfelsine
2 Kilo sind schon weg! Und ich habe Bronchitis, bin krankgeschrieben- so ein Mist, wo jetzt ein richtig schönes, sonniges Wochenende vor der Tür steht!
Weil es mir nicht gut geht, habe ich faulheitshalber ein Stück von dem Curry-Lauch-Kuchen aus dem TK genommen, aber wenigstens ein weiteres Essen frisch gekocht: Affenschmarren! Sehr fein



Tag 6 von 70 (11.3.17)
Ich huste so, dass ich ganz kraftlos bin..
Nudelmüsli mit Apfelsine
Bunter Nudelsalat - mit weißen Bohnen, Mais, Gürkchen, Cocktailtomaten, Erbsen, etwas Schinken und einem handgemachten fettfreien Dressing
Abends Teil 2 des Affenschmarrens

Tag 7 von 70 (12.3.17)
 Die Erkrankung knockt mich wirklich aus...zum Essen mach ich mir nur, was ich die Vortage schon hatte, selbst zum Rezeptwählen bin ich zu schlapp
Frühstück war Nudelmüsli mit Mango
"Currywurst" (3 Minirostbratwürstchen) mit Westernkartoffeln und dem Rest vom Mais
abends Teil 2 des Nudelsalats von gestern




Wochenabnahme: 2,4 Kilo - prima!

Mittwoch, 29. März 2017

Und noch einmal: 10 Kilo in 10 Wochen

Heute ist Sonntag, der 5. März 2017!

Ja, ich hab diesen Post an diesem Tag geschrieben, aber ihn nicht sofort veröffentlicht, und auch die folgenden Wochen werde ich zwar meinen Blog weiterführen, aber erst dann, wenn ich die erste Hälfte geschafft habe, nämlich mindestens 5,1 Kilo weg sind, werde ich alle bisherigen Posts auf einmal sichtbar auf den Blog stellen.

Ich traue mir nämlich derzeit selber nicht ganz über den Weg....und möchte mich ungern öffentlich blamieren.

Ich habe das mit den 10 Kilo in 10 Wochen schon einmal geschafft, okay, es fehlten am Ende 200 gramm, aber das wäre ja lächerlich, sich daran aufzuhängen, nicht wahr.

9,8 Kilo in 10 Wochen


Gestern, Samstag, also für 3 Tage Gemüse im Voraus gekauft und Rezepte geplant für den Start am 6.3.17.

Ich will für meinen Wanderurlaub im Herbst fitter werden und werde diesmal auch zusätzlich (außer Wanderungen) noch weitere Kalorienverbrennungsaktivitäten in Angriff nehmen.
Da steht nämlich so ein Stepper bei mir herum, den ich noch nie benutzt hatte...

Ich werde drei Mahlzeiten täglich essen, morgens mein selbstgemachtes Müsli mit Obst und dann zwei Gemüsemahlzeiten.
Zwischendurch gibt es im Gegensatz zu früher: nichts.
Und auch abends noch ein bisschen Obst vor dem Fernseher: diesmal nein.

Mit Blumenkohl und Paprika starte ich die beiden ersten Tage, und Birne ist der Müslibegleiter.

So, nun halte ich mir selbst die Daumen, dass es auch diesmal so gut klappt mit der Abnahme, dann wäre ich nämlich zu Mitte Mai um 40 Butterpäckchen leichter als jetzt...wir werden sehen!

********************************************* Yippieh!!!!!!!!!!

heute ist der 29.3. und ich habe es geschafft! Soeben zeigte die Waage Minus 5,2 Kilo und nun wage ich mich an die Öffentlichkeit, sozusagen - die nächsten Tage stelle ich dann noch die Übersichten zu den vergangenen 3 Wochen ein - ab morgen habe ich Urlaub, da wird es nicht ganz so einfach sein, Versuchungen zu widerstehen, aber ich bin optimistisch

Mit dem Weglassen jeglicher Zwischenmahlzeiten bin ich übrigens zu meinem eigenen Erstaunen sehr gut gefahren: keine "Appititanfälle" und kein Hungergefühl - so werde ich weitermachen